Sie sind hier: Wie alles begann: der Aufbau der Anlage
Zurück zu: Heilpädagogisches Reiten, Reitunterricht und mehr
Allgemein:

Suchen nach:

Entstehung des Therapiegartens

Am Anfang war die Wildnis: September 2005.

Von der ehemaligen Scheune blieb nur der Rahmen stehen, der Pferdeunterstand wird runderneuert.

Weil's gar so schön war, bauen wir gleich weiter: Jeweils rechts und links einen überdachten Unterstand, für's Heu und als trockenen Putzplatz.

Auch die Futterkrippe will gut durchdacht sein, unsere Pferde sollen ja in Ruhe ihr Heu fressen können.

Unser befestigter Auslauf ensteht, die Pferde sollen auch bei Regen nicht in der Matsche stehen.

Der ausgebaggerte Platz wird mit Kies und Sand aufgefüllt.

Gerhard legt uns einen schönen sauberen Putzplatz an, damit wir die Pferde auch schön striegeln können.

Pause muß sein! Unsere Sattelkammer im Aufbau.

Jetzt geht's ans Zäune bauen, eine stabile, solide Anlage soll entstehen.

Jetzt können die Pferde einziehen, Skotti freut sich schon auf sein neues Zuhause!

Ein neuer Reitzirkel entsteht im März 2007.

Ein solider, wasserdurchlässiger Unterbau garantiert Reiten auf dem Zirkel bei jedem Wetter.

Unser neuer Zirkel bietet vielseitige Einsatzmöglichkeiten: Bodenarbeit, Longieren und Voltigieren, Geschicklichkeitsreiten und Weiterbildung unserer Pferde.

Das spezielle Sandgemisch als Tretschicht eignet sich hervorragend zum Reiten, selbst nach anhaltendem Regen entsteht kein Matsch, das Wasser versickert, der Boden bleibt elastisch und trittfest.

Nachdem unsere wunderschönen Tannen leider dem Käfer zum Opfer fielen, entsteht nun im Mai 07 eine neue überdachte Terasse.

Platten werden verlegt.

Und pengterassasa ... fertig ist die überdachte
Terasse, Bobo möchte sich auch gerne darin ausruhen.

Hier läßt es sich gemütlich entspannen und wir genießen den Ausblick auf unsere Pferde.

Datenschutzerklärung