Sie sind hier: Ziele im HPR
Zurück zu: Heilpädagogisches Reiten, Reitunterricht und mehr
Allgemein:

Suchen nach:

Zielvorstellungen im HPR

Das heilpädagogische Reiten als ganzheitliche Therapiemaßnahme hat einen psychologisch/pädagogischen Schwerpunkt, im Gegensatz zu der sog. "Hippotherapie" mit rein medizinischem Schwerpunkt oder dem "Reiten als Sport für Behinderte" mit eher leistungsbetontem Schwerpunkt.

Dadurch können sich die unterschiedlichsten Ziele ergeben, da der einzelne Mensch als Individuum mit seinen verschiedensten Bedürfnissen gesehen wird.

In unserer oft hektischen und leistungsbezogenen Zeit leben wir oft von unseren Wurzeln entfernt. Der Kontakt zum Pferd kann helfen, wieder mehr zu sich selbst zu finden, Harmonie und Ruhe in der Natur zu erleben. Freude am "sich tragen lassen" kann entstehen und so kann auch wieder mehr Lebensqualität spürbar werden.

Folgenden Zielvorstellungen kann man sich mit Hilfe des Pferdes nähern, es gibt viele Möglichkeiten:

Das Therapeutische Reiten umfasst:

Hippotherapie
ist die krankengymnastische Behandlung auf dem Pferd.
Mit dem Schwerpunkt Medizin.
Qualifikation des Behandelnden: Physiotherapeut, Arzt ect. mit Zusatzausbildung.


Heilpädagogisches Reiten und Voltigieren
(wird von uns angeboten)
ist die ganzheitliche therapeutische Maßnahme mit Hilfe des Pferdes zur Förderung des Menschen in seinen unterschiedlichsten Entwicklungsstufen.
Einzel- und Gruppenmaßnahmen mit, am und auf dem Pferd um positive Verhaltensänderungen und Linderung von körperlichen, geistigen und seelischen Krankheiten anzubahnen.
Mit dem Schwerpunkt Pädagogik, Psychologie.
Qualifikation des Behandelnden: Pädagoge, Erzieher etc. mit Zusatzausbildung.


Behindertensport
Ausüben des Reitsports als reguläre Disziplin für Menschen mit Behinderungen.
Mit dem Schwerpunkt Sport.
Qualifikation des Behandelnden: Reitwart ect. mit Zusatzausbildung.



Datenschutzerklärung